Mein Jänner 2023 – kurzweilig & abwechslungsreich

Schon ist der erste Monat des Jahres vergangen, die Zeit fliegt nur so dahin! Mittlerweile habe ich den MoRüBli sehr zu schätzen gelernt, denn er verhilft dazu innezuhalten, den Monat sehr bewusst zu reflektieren und bei Bedarf Korrekturen vorzunehmen. Drei Themen liegen mir heuer ganz besonders am Herzen, das ist mir im Jänner so richtig bewusst geworden.

Meine 6 Schritte-Strategie für mehr Bewegung im Jahr 2023 -masteryourrings

Wer meinen Jahresrückblog 2022 las, weiß, dass ich mir auch 2023 wieder ein Gesundheitsziel setze: ich rief für mich persönlich meine #frauderringechallenge aus, während der ich möglichst täglich alle Ringe auf meiner Apple-Watch schließen wollte. Jetzt wird eine Gemeinschaftschallenge mit dem MannMitHut daraus. Warum das so ist, erzähle ich dir in diesem Blogartikel. Machst du auch mit?

Hervorgehobener Beitrag

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Bewegung

12 von 12 im Jänner – ein entspannter Ringana-Arbeitstag

12 von 12 – mein monatliches Fotoprojekt 😀. Morgens Fotostart – abends Auswahl von 12 Bildern, die den Tagesablauf dokumentieren. Den Ursprung fand dieses Format bei Chad Darnell, wurde jedoch nicht mehr fortgeführt. Diese Tradition hält nun Caroline Lorenz-Meyer aufrecht, daher auch verlinkt bei Draußen nur Kännchen. Macht echt Spass Leute!

Mein Weg durch die Trauer – Selbstliebe und Dankbarkeit

„Trauer ist der Prozess vom Verlieren des Gehabten hin zum Haben des Verlorenen.“ Es braucht nicht nur Zeit um diesen Satz zu begreifen, sondern auch um mit Verlusten umgehen zu lernen. Wie persönlichkeitsverändernd diese Zeit sein kann, berichte ich dir in meinem heutigen Blog.

Mein Jahresrückblick 2022 – und plötzlich war alles ganz anders…

Der Jahresrückblick 2022 ist der erste dieser Art und führte mich auf eine spannende Reise der Bewusstmachung. Das Jahr war gespickt mit familiären Herausforderungen, tiefgreifenden Veränderungen und persönlichem Wachstum. Amüsiert sehe ich dem Jahr 2023 entgegen, denn ich hab schon wieder viele Ideen, die Gott zum Lachen bringen könnten…

Soul-Pictures 4 you – Modelfeeling

Als Hobbyfotografin kenne ich sehr wohl die schmeichelhaften Optimizer, die bei Fotos in diversen Magazinen und dem Social Media Cosmos angewendet werden. „Glaub nicht alles, was du siehst!“ ist mein diesbezügliches Mantra. Dennoch: ein Shooting für ganz persönliche Soul-Pictures bei einem professionellen Fotografen hat schon was… Ein persönlicher Erfahrungsbericht.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Mind-Design

Wir verhungern vor dem vollen Kühlschrank!

Schlimm, für viele jedoch zutreffend. Oftmals vollgestopft mit industriell verarbeiteten Lebensmitteln glauben wir, Zeit in der Küche einzusparen. Fakt ist jedoch: je weniger verarbeitet Lebensmittel sind, desto besser tun sie unserem Körper. Die positive Nachricht: egal wie alt du bist, du kannst lernen richtig zu essen!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Ernährung
Cookie Consent mit Real Cookie Banner