12 von 12 im Dezember 2022 – … und aus!

Mein Tag in 12 Bildern wie jedes Monat. Dieses legendäre Blogformat hat bereits Einzug als Fixtermin in meinen Kalender gehalten. Diesmal stand ein Mädelstreffen am Plan, auf das ich mich bereits lange freute…

Ich folge einigen Frauen, die ich dieses Jahr durch das Bloggen kennen lernte und bin echt neugierig, was sich im letzten Monat so bei ihnen getan hat… Drei von ihnen möchte ich hier namentlich erwähnen, da sie meine volle Bewunderung haben:

  • Danielle Berg – Meine ungeplante Reise – Diagnose Brustkrebs. Danielle berichtet in ihrem Blog über den Verlauf ihrer Krankheit und macht Mut…
  • Sabine Scholze – ursprünglich u.a. ausgebildete Trauerbegleiterin, derzeit jedoch Flowing Fifties Guide, Autorin und noch vieles mehr ☺️. Es verbinden uns Gemeinsamkeiten, die betroffen machen, jedoch auch die Kraft mit ihnen umzugehen
  • Claudia Kaleita – eine wunderbare Fotografin und eine meiner Soulsisters to write. Auf ihrem Insta-Profil claudias_journal macht sie Menschen Mut, die lernen mit einem Stoma zu leben…

Jetzt starten wir aber in den Tag, in meinen 12.12.2022!

Morgendliches Planken mit Unterstützung

Kaya unterstützt mich beim Planken

Wann immer ich es morgens schaffe, wärme ich mich 12.30 Minuten bei meinem Mind-Movie auf und lasse mit meinem Hulahoop-Reifen die Hüften kreisen. Danach geht es 5 – 7 Minuten ans Planken. Wenn der Zeitplan es erlaubt, mache ich dann noch ein paar Übungen mit dem Schlingentrainer. Meistens kommen dann schon die Tibbis und fordern ihren Morgen-Tribut…

Mein grüner Daumen

Meine Sprossenernte der letzten Tage

Zum Frühstück gab es heute die Sprossenmix-Ernte. Ich finde es hochinteressant zu beobachten, wie aus diesen winzigen Körnchen das pure Leben keimt… Würzig und g’schmackig!

Training für die grauen Zellen

Evelyne bei einer der Lektionen ihrer Ausbildung

Ab Jänner brauche ich mehr Struktur in meinem Studentinnen-Alltag. Derzeit improvisiere ich noch viel zu sehr, doch ich bin bereits am Planen. Auf jeden Fall werde ich in den nächsten 2 Wochen ein Ernährungsprotokoll führen, um ein paar Praxiseinheiten für meine Ausbildung angerechnet zu bekommen.

Jahresrückblock von Sympatexer

Evelyne arbeitet am PC

Noch nie habe mich mich so intensiv mit dem vergangenen Jahr auseinandergesetzt, wie diesmal. Der #Jahresrückblog ist wirklich eine gute Gelegenheit alles Revue passieren zu lassen – schön und ernüchternd zugleich!

Ich hätte doch beim Schminken die Brillen aufsetzen sollen! Das Rouge gehört ordentlich verblendet! Ohne geht echt gar nix mehr 🥴!

Einkaufs-Tour

Evelyne auf Einkaufstour

Es staut bereits auf den Straßen, das baldige Weihnachtsfest lässt sich nicht verleugnen. Trotzdem hab ich einen Parkplatz vor der Tierhandlung ergattert, denn ich brauch Nachschub für die beiden Tibeter.

Im Hasen- und Meerschweinchen-Gehege herrscht Hochbetrieb – leider, denn ich verurteile das „Tiere-zu-Weihnachten-schenken“ über alle Maßen!

Der Hasenkäfig in der Zoohandlung

Mädels-Treffen

Treffen im Lucky Wok mit Freundinnen

Treffen mit einer ehemaligen Arbeitskollegin – ein Termin auf den ich mich bereits seit Tagen freue! Wir sahen einander zuletzt vor Corona, bei uns beiden versteckte das Leben ein paar fordernde, nicht gleich ersichtliche Geschenke in der inneren Wildnis. Mit dabei „meine“ Sabine, eine meiner allerbesten Freundinnen – ja und ebenso ehemalige Arbeitskollegin. Wir haben eine lange, sehr schöne, gemeinsame Vergangenheit 😂😅!

Brrr, Winter ist’s!

Eiskratzen am Autofenster

Nach gut vier Stunden musste ich doch glatt den Eiskratzer suchen, als ich zu meinem Smartie kam. Wer braucht in der Stadt Schnee? Also ich nicht… Jetzt schnell nach Hause und den Einkauf ausräumen, denn um 18.00 h beginnt mein Trauerbegleitungs-Seminar per Zoom!

Das Sprossen-Fieber geht weiter

Weiterer Einkauf für die Sprossenzucht

Bei meiner Einkaufstour machte ich auch Halt im Reformhaus und erweiterte meine Samenbank 😉. Morgen werde ich mir überlegen, wie ich meine Keimlingsbehälter am besten positioniere. Damit wir immer was frisches Grünes zum Beißen haben, werde ich die Keimlinge zeitversetzt ansetzen und mich jetzt mal durchkosten…

Die Traumküche meiner Tochter!

Traumküche meiner Tochter

„Hast du die Fotos gesehen, die Daniel geschickt hat?“ „Nein, ich sitze im Seminar, bin gerade heimgekommen…!“ OMG, mir fällt ein, heute wurde ja die neue Küche bei Babsi aufgestellt! Das Seminar kann ich nach hören, jetzt muss ich kurz Fotos gucken und mich mit meinem Kind gemeinsam freuen! Der Dezember ist so turbulent bei ihnen!

Noch schnell runter in den Keller der Omi zeigen, mit der Tochter am Telefon… So cool geworden!

Jetzt aber flott wieder zurück…

Trauerbegleitungsseminar Startbildschirm

… sonst gibt es noch einen Klassenbucheintrag 😉!

Ich hatte schon viele Erkenntnisse in den bisherigen Lektionen, u.a. dass ich sehr wohl in einem traumatischen Zustand war, als ich mich auf das hartnäckige Anraten meiner Freundin dazu entschloss, mir endlich Hilfe zu holen.

Über die Feiertage werde ich alle Theorie-Module nochmals nacharbeiten, dafür brauche ich jedoch absolute Ruhe. Zu viele persönliche Emotionen kommen wieder hoch und wollen hier angeschaut werden.

Beim zoom Meeting

Ich bereue nicht, mich zu diesem besonderen Seminar angemeldet zu haben. Die Seminarleiterin ist eine sehr warmherzige und äußerst kompetente Person, der ich bereits viele persönliche Fragen stellen konnte. Ich schätze Savina Tillmann außerordentlich und bin Sabine Scholze dankbar für die Empfehlung dieser Ausbildung!

Das war 2022!

Unglaublich aber wahr, das war der letzte 12 von 12 Beitrag für heuer! Wenn ich daran denke, dass ich vor einem Jahr noch nie was von diesem Format hörte! Es ist wirklich viel geschehen heuer…

Wenn du mehr wissen willst, dann freu dich auf den 20.12., denn da werde ich meinen Jahresrückblog veröffentlichen. Noch bin ich fleissig am Arbeiten, denn es steckt in diesem epischen Blog schon eine Menge an Herzblut und ehrlichen Erkenntnissen- real talk also – ist es doch mein erster Jahresrückblog dieser Art. 2023 wird es schon leichter gehen…

Also bis bald ☺️!

2 Kommentare

  1. Liebe Evelyne,
    wow! Ich fühle mich zutiefst geehrt, dass du mich in deinem Blog namentlich erwähnst ❤️
    Du hast einen tollen Rückblick des Tages geschrieben und ich sehe, dass bei dir auch immer ganz ganz viel los ist.
    Ich mag Menschen, die bereit sind, sich persönlich weiter zu entwickeln statt Trübsal zu blasen.
    Weiter so!
    Liebe Grüße
    Danielle

    1. Ich hatte gestern ganz plötzlich das Bedürfnis, ein paar jener Frauen zu erwähnen, die die ich dieses Jahr kennen lernen durfte und die einen bleibenden Eindruck bei mir hinterließen. Du bist eine davon und ich bin sehr beeindruckt von deinem Weg und deinem Tun. Vor allem gefällt mir, dass auch du Impulsgeberin für andere bist. Da heuer noch weitere tolle Frauen meinen Weg kreuzten, werde ich das vielleicht beim nächste 12 von 12 wieder einfließen lassen! Toll, dass es so viele von euch gibt 😂❤️! Weiterhin alles Gute auf der REHA! Nimm für dich mit, was immer du kriegen kannst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner