MoRüBli Oktober 2022 – „Auf zu neuen Ufern“ oder „Back to the roots“ ?

Brücke

Ein turbulenter Monat geht dem Ende zu. Grundlegende Veränderungen und Neustrukturierungen bestimmen meinen Alltag. Was sich anfänglich beklemmend anfühlte, führte mittlerweile zu spielerischer Neugier. Die eigenen Reaktionen in Stresssituationen zu beobachten und sie mit jenen vor ca. 45 Jahren zu vergleichen (Stichwort: Lernen, Prüfung 😱) sind ein spannendes Spiel mit mir selbst.

Goldener Herbst

Viele schöne Herbsttage prägten diesen Monat. Da der MannMitHut auf Kur weilte, kostete ich sie bei den vielen zu absolvierenden Hunderunden wirklich aus.

Ich liebe diese Jahreszeit über alles. Nicht nur deshalb, weil ich in dieser farbenprächtige Kulisse als Herbsttyp einfach immer gut zur Geltung komme 😂, sondern vor allem weil mich dieser Überschwang an Farben begeistert. Es scheint, als ob die Natur nochmals voll in das Füllhorn langt und alles gibt, bevor die winterlichen Ruhe Einkehr hält.

Sugar-Daddy’s Birthday

Am 7.10. wäre mein Sohn Alexander 34 Jahre alt geworden. Obwohl ich heuer relativ gut mit der Situation umgehen konnte – ich hab wirklich viel und intensiv an mir gearbeitet – war es ein wehmütiger Tag.

„Sugar-Daddy“ so nannte eine gute Freundin Alex, seitdem er regelmäßig Insulin spritzen musste. Er stand in den letzten 2 Jahren seines Lebens in intensivem Austausch mit ihr (sie ist Ärztin und lebt in Deutschland).

Ich habe eine „Sugar-Daddy-Box“ in der ich diverse Erinnerungsstücke aufbewahre. Ich kann noch immer nicht hineinschauen, ohne dass mir die Tränen kommen. Am 8.11. beginnt ein Trauerbegleitungs-Seminar, zu dem ich mich (als vermutlich letzten aktiven Aufarbeitungsschritt) im Oktober anmeldete.

Ein kommunikativer Monat

Seit langem war ich wieder regelmässig unterwegs und traf Menschen im „real life“ – ein echt kommunikativer Monat, dieser Oktober! Es tat so gut!

Zahlreiche Verabredungen mit Freundinnen, Bekannten und ehemaligen SchulkollegInnen (wie Frühstücks-Kino, Abschiedsessen sowie das 41jährige (!) Matura-Treffen) brachten viele schöne Erkenntnisse und auch durchaus lustige Stunden.

Ebenso genoß ich gemeinsam mit meiner lieben Freundin und Team-Partnerin Beatrix zuerst ein delikates Abendessen beim Italiener und danach einen äußerst inspirierenden Vortrag von Tobias Beck (dort trafen wir übrigens auch zahlreiche Kolleginnen).

Positive vibes

Susanne Öhlschläger von Finde_deine_Spur lud zum Tag der offenen Tür, was ich mir natürlich ebenso nicht entgehen ließ. Von dort nahm ich viele positive vibes mit in meinen Alltag, wie auch die endgültige Gewissheit, dass es Zeit für Veränderungen ist.

Noch am gleichen Tag meldete ich mich für ein Fernstudium zur Diplomierten Ernährungstrainerin an (schwanger ging ich mit dieser Idee ja bereits länger).

Wer rastet, rostet.

So steht mein Alltag seitdem unter einem ganz anderen Stern. Täglich ein paar Stunden lernen, die grauen Zellen wieder auf Vordermann bringen. Mich mit der faszinierenden Anatomie des menschlichen Körpers auseinanderzusetzen – ein Thema, das mich seit jeher faszinierte und noch ehrfurchtsvoller vor dem Wunder Mensch sein lässt.

Interessanterweise kommen gerade jetzt ein paar Anfragen in Bezug auf Make up Styling auf mich zu (einstmals mein absolutes Steckenpferd). Vielleicht ein Zeichen, auch diesen Bereich wiederum in mein Gesamt-Package zu integrieren?

Time for Transformation!

Viele neue Ideen schwirren in meinem Kopf herum – noch kann ich sie nicht alle greifen, doch es fühlt sich sehr stimmig an. Ich hinterfrage Vieles und überlege, was bleiben und was Neues kommen darf. Nicht immer einfach, ich gebe es zu, doch ich merke bereits jetzt, dass es mir gut tut.

Mein rundum erneuerter MannMitHut kam ebenso mit zahlreichen Denkanstößen von seiner Kur nach Hause. Auch hier zeigen sich positive Veränderungen und Umstrukturierungen. Gesunde Ernährung ist in jedem Fall ein Meilenstein in unser aller Leben und auch Bewegung bekommt einen wesentlich höheren Stellenwert. In Kombination mit einigen der hervorragenden Produkte aus meinem Shop, ist unser Energielevel auf höchstem Niveau.

Glücklicherweise geht es auch mit Mamas Heilungsfortschritten stetig bergauf und ich bin zuversichtlich, dass der REHA-Termin eingehalten werden kann.

Halloween – absolut verzichtbar!

Jetzt heißt es noch den Halloween-Abend gut zu überstehen. Ich persönlich kann mit diesem Brauch ja überhaupt nix anfangen, so sehr mir die Kürbisse auch gefallen. Leider wird bei uns rundum bereits seit Tagen geknallt und jetzt grade geht’s so richtig los 😡 (es ist 18.45 h). Einfach schrecklich, wenn man einen diesbezüglich äußerst sensiblen Hund hat und beobachten muss wie sehr dieses Tier leidet.

Morgendliche Hooping-Mind-Movie-Meditation

Abschließend sei erwähnt, dass ich mich intensiv meinem Mind-Movie widmete und es für die aktuelle Situation adaptierte. Ein Mind-Movie ist eine Kombination aus Vision-Board und Affirmationen, unterlegt mit Musik – eines meiner wichtigsten Gestaltungselemente für mein Mind Design.

Meine morgendliche Hooping-Mind-Movie-Meditations-Einheit hilft mir außerordentlich am Ball zu bleiben, mir neue Routinen anzugewöhnen und achtsam mit mir umzugehen. Meine persönliche Affirmations-Reise in meinen täglichen Stories findet heute somit ihren Abschluss.

Ausblick auf November 2022

  • Start des Trauerbegleitungs-Seminars am 8.11.
  • Wieder einmal Theaterluft schnuppern – Rebecca 🤩
  • Taxi-Transport zu Mamas REHA (und 3 voll verplante Wochen 😆)
  • Smovey-Coach-Ausbildung
  • Tag der offenen Tür und zahlreiche weitere Termine
  • Lernen, lernen, lernen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner